Advent! Alle Jahre wieder…..

5. Dezember 2019

Gedanken und Rituale zur Vorweihnachtszeit

In ein paar Tagen beginnt der Dezember. Die magische Zeit vor dem Weihnachtsfest. Magische Zeit? fragt sich vielleicht der ein oder andere, der gerade vor Stress nicht weiß, wohin. Ja, denn es ist eine magische Zeit. Besonders für die Kinder – wenn man sie lässt. Daher versuchen auch wir Eltern jedes Jahr mit diesem auferlegten Weihnachtsstress besser umzugehen und es für die Familie anders zu gestalten. Und dieses „anders“ beginnt mit dem Zauber, den die Weihnachtszeit bereithält.

Ob nun religiös oder nicht, die Weihnachtsgeschichte ist eine Geschichte, die für Kinder interessant ist. Es ist in erster Linie zunächst ein Märchen. Ein Märchen, in dem ein Baby geboren wird und in dem Engel vom Himmel herab steigen. Eine wundersame Geschichte für Kinder, über die man reden kann, die immer und immer wieder vorgelesen werden kann in der Weihnachtszeit. Und um dieser Geschichte einen passenden Rahmen zu geben, gibt es viele kleine Rituale, die auf das Fest der Weihnacht hinweisen. Die Adventszeit ist deswegen mit verschiedenen Ritualen bestückt, die auf das große Fest vorbereiten.

Der Adventskranz und Advent feiern

Und auch beim Adventskranz wird genau dies wieder aufgegriffen. Gemeinsam basteln und schmücken wir deswegen jedes Jahr den Adventskranz. Im letzten Jahr war es nur ein ganz einfacher Tannenkranz mit Kerzen, einigen Zimtstangen, getrockneten Orangenscheiben und Tannenzapfen. Heuer werden wir versuchen unseren Adventskranz üppiger zu dekorieren.

Lebkuchenhaus

Ein weiterer Bestandteil unserer Weihnachtsvorbereitungen ist das Lebkuchenhaus, das zum 1. Dezember fertig sein soll. Wir backen es jedes Jahr mit den Kindern. Immer etwas krumm und schief und meistens passt irgendein Teil nicht so ganz auf das andere oder muss nachgeklebt werden. Aber die Kinder lieben besonders das Verzieren und Naschen dabei.

Jahreszeitentisch

Wie zu allen anderen Jahreszeiten und Jahresfesten, bereiten wir auch für den Winter und Weihnachten den Jahreszeitentisch. Nun werden die Kastanien und die Hagebutten weggeräumt und wir schmücken alles mit Tannenzapfen und Weihnachtsdekorationen. Auch die Kinder lieben es ihr Zimmer festlich zu dekorieren.

Weihnachtsgebäck und Baumschmuck

Natürlich wollen in der Weihnachtszeit auch all die Keksdosen gut aufgefüllt werden. Unsere Kinder, von klein bis groß, sind mit Begeisterung dabei. Wir verbringen zusammen wunderschöne Stunden und backen eifrig unsere traditionelle Weihnachtsbäckerei. Manchmal, wenn noch Zeit übrig ist, wird dann auch der Lebkuchenbaumschmuck gebacken: die Kekse werden mit Zuckerguss bemalt und dann mit roten Samtbändern an den Weihnachtsbaum gehängt.

Adventskalender und Adventsbücher

Jeden Tag rückt das Weihnachtsfest ein Stückchen näher. Um zu zeigen, wie die Tage weniger werden, haben wir natürlich auch einen Adventskalender, den ich jedes Jahr selber zusammenstelle und befülle. Auch unseren Teenagern ist dieses Ritual ein großes Anliegen. Als die Kinder noch klein waren wurde jeden Abend vor dem Schlafengehen eine Advents- oder Weihnachtsgeschichte vorgelesen.

Nikolaus und Knecht Ruprecht

Das Nikolausfest ist das letzte „große“ Ereignis vor dem Weihnachtsfest und verkürt die Wartezeit bis zum Christkind. Das Erscheinen des Nikolos ist vor allem bei den kleineren Kindern mit großer Aufregung verbunden. Die Kinder tragen die geübten Gedichte vor, lauschen andächtig den Worten des Nikolos und nehmen mit leuchtenden Augen die Nikolaussäckchen entgegen.

Teilen, schenken, Geschenke basteln

Die Weihnachtsgeschenke für die Kinder bringt bei uns das Christkind. Auch für Freunde und Familie wird gebastelt und Gebasteltes verschenkt. Einfache Kleinigkeiten, um zu zeigen, dass man an den anderen denkt. Auch das bedeutet für uns, sich auf Weihnachten einzustimmen. Als Eltern halten wir es auch für sehr wichtig den Kindern das Teilen immer wieder näher zu bringen. Einfach das Bewusstsein zu schaffen, dass es viele Menschen gibt, die diese Vorweihnachtszeit oft nicht geniessen können.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine entspannte Vorweihnachtszeit im Kreise Ihrer Familie.